fbpx

Chevrolet Sportwagen: V8-Power aus den USA

Chevrolet gehört seit etlichen Jahrzehnten zu den größten und bekanntesten Autoherstellern in den USA. Doch bekannt sind die Fahrzeuge von Chevrolet weltweit und erfreuen sich aufgrund ihrer Zuverlässigkeit auch in den USA und Europa großer Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt an den immer neuen, technischen Innovationen und einem äußerst konkurrenzfähigen Preis-Leistungsverhältnis, mit denen die Autos von Chevrolet aufwarten können. 

Dabei stellt die Marke mit dem allseits bekannten Bowtie im Logo aber nicht nur die allseits bekannten Pickup´s und SUV´s her sondern hat auch schon immer ein Faible für die Athletik: Das Modellportfolio umfasst seit jeher einige sehr bekannte Chevrolet Sportwagen und wird zielsicher verbessert und hinsichtlich der Performance stetig optimiert.

Die Sportwagen von Chevrolet im Detail

Die Chevrolet Corvette

Was den Deutschen ihr Porsche 911 ist den Ami´s die Chevrolet Corvette: Seit inzwischen 8 Generationen ist die Corvette der Chevrolet Sportwagen schlechthin! Früher oft belächelt, ist aus ihr ein mehr als ernstzunehmender Sportwagen geworden, der nicht nur umwerfend schön aussieht sondern auch technisch absolut auf Augenhöhe mit der europäischen Konkurrenz spielt! Waren die vorigen 7 Generationen der Corvette allesamt Frontmotor-Sportwagen, machte es Chevrolet bei der aktuellsten Auflage radikal anders: Die Corvette C8 tritt mit radikal neuem Design und einem Mittelmotor im Heck an! Auch sonst kommt Chevrolets stärkste Waffe absolut state-of-the-art daher: 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, elektronische Dämpfer, ein direkteinspritzender V8 und ein volldigitales Cockpit sind nur einige der zu nennenden aktuellen Features.  

Varianten von der Chevrolet Corvette

Das Spitzenmodell der Chevrolet Sportwagen gibt es sowohl als geschlossenes Corvette Coupé als auch als offenes Corvette Cabrio. Motorseitig kommen bis heute ausschließlich V8-Motoren zum Einsatz, welche sich allerdings im Hubraum und der Art der Aufladung unterscheiden. Das kürzlich neu aufgelegte Basismodell hört auf den Namen Corvette C8 Stingray und geht mit 6,2-Liter-V8-Sauger an den Start. Das nächsthöhere Modell ist die Corvette C7 Grand Sport mit ähnlichem Motor. Die Corvette C7 Z06 dagegen setzt auf einen zusätzlichen Kompressor für ihren 6,2-Liter-V8. Den trägt auch das Topmodell, die Corvette C7 ZR1, die mit fast 800 PS auch leistungstechnisch sämtliche Rekorde bricht!

Daten & Fakten zur Chevrolet Corvette

  • Was kostet eine Chevrolet Corvette? Neupreis ab 99.000€
  • Wie viel PS hat eine Chevrolet Corvette? Leistung 495 bis 765 PS
  • Wie schnell beschleunigt eine Chevrolet Corvette? Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,0 bis 3,9s
  • Wie schnell ist eine Chevrolet Corvette? Höchstgeschwindigkeit zwischen 312 bis 342 km/h

Der Chevrolet Camaro

Neben der allmächtigen Corvette bietet Chevrolet seit etlichen Jahren mit dem Camaro einen günstigeren Sportwagen für den Massenmarkt an. Die aktuelle, sechste Modellgeneration ist seit dem Jahr 2015 auf dem Markt und bringt alles mit, was einen echten Sportwagen auszeichnet: Ein agiles Fahrwerk mit perfekter Gewichtsverteilung, Motoren mit üppigem Hubraum und passend dazu (auf Wunsch) eine knackige 6-Gang-Handschaltung und den obligatorischen Heckantrieb. Das Ergebnis ist ein bezahlbarer Sportwagen, der sich auch in den Punkten Fahrleistungen und Alltagstauglichkeit nicht vor seinen etablierten Konkurrenten verstecken muss. Auch optisch ist der Camaro – angelehnt an die Muscle Cars aus glorreichen Zeiten – eine wahre Augenweide und zementiert schon im Stand seinen Status!

Varianten vom Chevrolet Camaro

Das derzeitige Einstiegsmodell der Chevrolet Sportwagen gibt es sowohl als geschlossenes Chevrolet Camaro Coupé als auch als offenes Chevrolet Camaro Cabrio. Seitens des Antriebs hat man beim Camaro die Wahl zwischen einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor als Einstiegsvariante, einem 3,6-Liter-V6-Motor und einem 6,2-Liter-V8-Motor beim Topmodell Chevrolet Camaro 6.2 V8 SS. Die Spitze markiert anschließend der Chevrolet Camaro ZL1 mit dem aus der Corvette ZR1 bekannten 6,2-Liter-V8-Kompressormotor und über 650 PS. Der ZL1 ist darüberhinaus auch im Bereich des Fahrwerks und bremsseitig vollumfänglich für den Rennstreckeneinsatz optimiert. 

Daten & Fakten zum Chevrolet Camaro

  • Was kostet ein Chevrolet Camaro? Neupreis ab 38.990€
  • Wie viel PS hat ein Chevrolet Camaro? Leistung 275 bis 659 PS
  • Wie schnell beschleunigt ein Chevrolet Camaro? Beschleunigung von 0 auf 100 km/ in 3,6 bis 6,1s
  • Wie schnell ist ein Chevrolet Camaro? Höchstgeschwindigkeit 240 bis 318 km/h

Wie kann ich einen Chevrolet Sportwagen fahren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in den Genuss zu kommen, selbst hinter dem Steuer eines Sportwagens von Chevrolet zu sitzen. Letzten Endes ist dies natürlich vor allem eine Budgetfrage.

Neuwagen kaufen

Die Sportwagen von Chevrolet sind natürlich alle als Neuwagen erhältlich. Neben dem Kauf im nächstgelegenen Chevrolet-Autohaus haben sich hier inzwischen auch spezielle Leasing-Webseiten etabliert. Der Kauf eines Neuwagens ist natürlich naturgemäß die teuerste Variante, bietet aber auch einige Vorteile: Man erhält seinen Chevrolet genau in der Konfiguration, die man sich wünscht. Der Wagen hat die volle Herstellergarantie. Und auch der Zustand ist natürlich absolut makellos. 

Gebrauchten Sportwagen kaufen

Der Markt an gebrauchten Chevrolet Sportwagen ist riesig und genauso riesig ist auch das Angebot an dementsprechenden Verkäufern: Ob direkt beim Chevrolet-Händler, beim exklusiven Sportwagenhändler, beim normalen Gebrauchtwagenhändler, in einem entsprechenden Onlineportal oder aber aus privater Hand – Die Entscheidung liegt ganz beim Käufer. Der Kauf eines gebrauchten Sportwagens hat natürlich auch noch den Vorteil, dass man auch ältere, nicht mehr hergestellte Modellreihen wie zum Beispiel den nicht mehr erhältlich Chevrolet Camaro Z28 mit 7-Liter-Saugmotor erwerben kann. 

Chevrolet Sportwagen mieten

Eine Variante, die in den letzten Jahren sehr stark an Beliebtheit gewonnen hat, ist die Miete eines Sportwagens. Das bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: Man muss kein Vermögen ausgeben, um sein persönliches Traumauto zu fahren. Alle Kosten sind bereits im Mietpreis inkludiert. Man kann völlig flexibel das Fahrzeug wechseln, wenn man Lust auf ein Neues hat. Und man hat keine lästigen, monatlichen Kosten, die einen auch dann belasten, wenn es finanziell mal etwas enger ist. 

Corvette mieten

Chevrolet Camaro mieten

Weitere DRIVAR® Produkte

Chevrolet Sportwagen Gutscheine

Rennstreckentraining

Chevrolet Sportwagen Langzeitmiete

Sportwagen Luxusautos Oldtimer